Axel Springer Akademie

Die heutige Akademie der Axel Springer AG hieß 1986 noch „Journalistenschule Axel Springer“. Sie wurde in Berlin gegründet und bildet jährlich ca. 40 Journalisten aus. Sie  ist zusätzlich das Weiterbildungszentrum für die Redakteure der Axel Springer AG und verleiht jährlich den Axel-Springer-Preis für junge Journalisten. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Das erste halbe Jahr lernen die Volontäre grundlegend das journalistische Handwerk. Die crossmediale Ausbildung vermittelt die klassischen Inhalte wie Recherchieren, Darstellen, Redigieren, und schult zudem Video- und Audio-Techniken sowie im Onlinejournalismus. Die Dozenten sind Journalisten aus dem Hause Axel Springer sowie externe Dozenten. Im zweiten Halbjahr folgt eine Praxisphase in der Redaktion eines hauseigenen Nachrichtenblattes. Das letzte Jahr absolvieren die Schüler in der Stammredaktion ihrer Wahl.  Die Bewerbung erfolgt halbjährlich mit einer Bewerbungsreportage zu einem selbst bestimmten Thema. In einem Schreib- und Wissenstest wird weiter gesiebt.

Zur Axel Springer Akademie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen